| Italiano English Français
  • Home
  • Framura: mittelalterliches Dorf, das an der Tyrrhenischen steht

Framura: mittelalterliches Dorf, das an der Tyrrhenischen steht

Das Meer von Framura

Zwichen Portofino und Cinque Terre, Framura ist eine sehr kleine Stadt in der Riviera di Levante, in Ligurien, eine Region im Nordwesten Italien, wo man kann wie in der Vergangenheit leben.

Mit 500 Einwohner, Framura, wundervolle kleine Stadt am Meer, besteht aus 5 kleine Orte, alle mit einer speziellen Atmosphäre. Bei Framura gibt es kleine Buchten wo man auch baden kann, einen kleiner Hafen, wo Berufssportler und Amateurfischer ihre Boote ankern und Fischerausstattung wegtun, einen nütlichen Bahnhof, grüne und prächtige Vegetation. Für alle diese Gründen ist Framura ein Paradies für allen denen die Natur, das Meer, das Wandern, das Radfahren, die Kunst, die Geschichte und gute Nahrung gefällt!

Framura kann mit dem Zug ( Bahnlinie Genova-La Spezia) oder mit dem Auto (Autobahn A12 Genova-Rosignano, Ausgang Deiva Marina) leicht erreichen werden.
Alle die mit dem Motorrad oder mit dem Fahrrad gerne reisen, haben die Möglichkeit einige schöne Straßen zu benutzen, die Framura mit den anderen Regionen verbinden. Bei Framura gibt es auch ein breites Netz von interessanten Wanderwege, die sehr in Ordnung sind.
Sie können wandern oder den fahrrad benutzen fast in den ganzen Breich von Framura.

Auf dieser Website finden Sie eine ausführliche Beschreibung allen Wanderwege Framuras, mit nützlichen GPS Punkten, die Ihnen helfen können.
Man Kann auch die Umgebung von Framura besichtigen: Deiva Marina, Moneglia, Sestri Levante auf eine Seite und Bonassola, Levanto, Carrodano, Varese Ligure auf der andere Seite.

Ein Ausflug nach die Cinque Terre, Portofino, Val di Vara, Val di Magra, Lunigiana, Genova und La Spezia werden Ihren Urlaub in Framura vervollständigen!
Hotel Clelia in Deiva Marina, Mitglied des prestigevollen Hotelkettens Logis International, tätig in vielen Europäische Landern, bietet allen die Framura und Umgebung besichtigen möchten, eine nette, familiäre Stimmung beim Hotel und in den Wohnungen in Deiva Marina und in die Cinque Terre (Riomaggiore und Corniglia).
Deiva Marina mit dem langen diesel-und Sandstrand, von Felsen abgeschlossen, ist durch Wanderwege, Bahn und Komunalstaße mit Framura verbindet und wartet auf Sie, um Ihnen einen Traumurlaub anzubieten!

Die 5 Länder Framura

Framura befindet sich in der Riviera Ligure di Levante, ganz in der Nähe der bekannten Cinque Terre und wenige Kilometer von der wundervollen Portofino entfernt, zwischen den Ortschaften von Deiva Marina im Westen und Bonassola im Osten.

Eine prähistorische Burgortschaft auf dem Vigo Berg, fünf Ortsteile auf einer vertikalen Felsküste, Steineichen, Pinienwälder und Weinanbauten, alte Marmorbrüche, Klippen und kleine Kieselstrände. All das ist Framura!

Die Originalität von Framura liegt in ihrer charakteristischen geographischen Lage: Framura ist der Gesamtname von 5 kleinen Ortschaften, die die Ortschaft bilden. Diese gehen vom Meer ins Innere entlang einer Steilen Treppe die sie verbindet.

Ab der Küste findet man Anzo, Ortsteil mit einem Überwachungsturm des XV Jahrhundert und eine neogotische Kapella der Nostra Signora delle Neve. Direkt unter den Häusern Anzos findet man den Bahnhof von Framura. Zwischen dem Bahnhof und des Panoramablickes von Punta dei Marmi findet man den kleinen Hafen.

Der zweite Ortsteil ist Ravecca mit den Gebäuden mittelalterlicher Dislokation. Weiter begegnet man der Kapelle von SS. Bernardo und Pasquale.

Der Rathaussitz Framuras befindet sich in Setta, gehütet durch einen weitere Turm, auch des XV Jahrhunderts. In Setta kann man auch die Kapella von San Rocco besichtigen, dessen Vorderseite vor kurzem restauriert worden ist.

Costa besitzt die relevantesten artistischen Merkmale: man kann einen sehr soliden karolingischen Turm des IX Jahrhunderts betrachten und die Pfarrei von San Martino, die ein Bild von den bekannten Maler Bernardo Strozzi aus Genua hütet.

Am Ende der Besichtigung Framuras erreicht man Castagnola. Besonders ist hier ist die Kirche von San Lorenzo, wo man das Bild „“La Deposizione” von Luca Cambiaso, berühmter Maler des XVI Jahrhunderts betrachten kann. Der Maler war in Moneglia geboren und wurde wegen seiner Bilder im Escorial von Madrid berühmt.

Clelia 3-Sterne-Hotel in Deiva Marina

Hotel Clelia

Diese Seite wurde von der Hotel Clelia in Deiva Marina (SP) erstellt wurde, mit dem Ziel, das Bewusstsein für die ligurischen Gebiet der Framura.

Corso Italia 23,
19013, Deiva Marina (SP)

Weitere Informationen:

MwSt 00289150112
Policy Privacy